Betten-Studio Kneubühler AG

Martin Kneubühler's Werdegang

1986 – 1990Absolvierte er die Lehre als Möbel- und Innenausbauschreiner in der Schreinerei Amschwand in Uetikon am See und bestand erfolgreich.
1990 – 1995Arbeitete er als Schreiner und Schreinermonteur bei der Sennhauser AG, Schreinerei und Innenausbau in Feldmeilen.
1995 – 1997Stellte er bei Paucoplast AG unter anderem Kanäle für die Bremsen und Crashstrukturen aus Karbon für Sauber F1 Motorsport her.
1997 – 2003Arbeitete er bei Sauber F1 in Hinwil im Home-Team in der Abteilung: Cleanroom. Seine fundierten Kenntnisse wandte er in sämtlichen Teilen wie Crash-Strukturen, Flügelelemente und Chassi-Frontnasen an. Als anschliessender Stellvertretender Abteilungsleiter im Cleanroom unterlagen ihm zusätzlich auch die Autoklaven mit deren Vakuum -Karbonbackungen.
2003Begann seine Tätigkeit im Betten-Studio Kneubühler AG.
2005Bestand er die Handelsschule neben dem Berufsalltag mit bravour.
Nach diversen Weiterbildungen von und rund ums Schlafen fing er an alle Messen zu organisieren und zu betreuen.
2007Wurde er in den Verwaltungsrat von Betten-Studio Kneubühler AG aufgenommen.
2009Übernahm er die ganze Firma Betten-Studio Kneubühler AG mit drei Mitarbeitern von Heinz Kneubühler.
2016Wurde das Wasserbett- und Schlafcenter Rapperswil GmbH mit allen Angestellten übernommen. Beide Geschäfte Uster und Rapperswil werden fortan eigenständig weitergeführt.
2018Da das Gebäude in Rapperswil einem Neukomplex weichen musste, wurde das neue Ladenlokal an der Unteren Bahnhofstrasse 8 in Rapperswil bezogen, umgebaut und im Februar 2018 eröffnet.
2020Die Corona Krise wurde erfolgreich überstanden, auch dank allen Mitarbeitern. Die Firmen sind solide im Fundament und weiterhin gut aufgestellt.
Zur Person:Lebensinhalt ist die Familie. Interessen: gute mediterrane Küche und fruchtigen Rotwein, Klassische Sportwagen, Reisen in allen Kontinenten.